ALMHUND bei Facebook

Home

Wenn du bereit bist dich auf deinen Hund einzulassen um mit ihm erfolgreich und nachhaltig an eurer Beziehung und an eurer beider Außenwirkung zu arbeiten bist du bei mir richtig.

Meine Aufgabe dabei sehe ich nicht als Hundeflüsterer oder als Hundeversteher welche mitsamt ihrer persönlichen Ich-Erhöhung dich und deinen Hund letztendlich doch nur mit Sitz- und Platzübungen um den eingezäunten Hundeplatz scheuchen. Von einer professionell geführten Schule darfst du als Kunde wirklich mehr erwarten. Sitz und Platz kann dein Hund seid seiner Geburt. Da musst du kein Geld für ausgeben. Verstehe mich bitte nicht falsch, aber unter Sitz und Platz verstehe ich lediglich eine Dressur, welche zu beherrschen sich jede Ziege in relativ kurzer Zeit in der Lage sieht. Wenn du mit einer Zirkusnummer zufrieden bist machst du das halt eben.

Wenn du aber wirklich Wert darauf legst dass Ihr beide zu einem eingespielten Team werdet, ist es halt mit einem Hundegrundkurs aus der Schublade im Jahresabo mit Option auf einen Aufbaukurs nicht getan. Der Mehrwert aus dem Besuch einer professionellen Hundeschule sollte darin bestehen, dich und deinen Hund zu einem solid gefestigten, selbstständig agierenden Team zu formen. Als Ziel solltest du auf jeden Fall die souveräne und kompetente Führung deines Hundes im Alltag im Auge haben und es daraus nicht zu verlieren.

Dein Hund ist kein Roboter der auf Knopfdruck funktioniert. Du musst lernen einzuschätzen wie er in den verschiedensten Situationen reagiert um vorausschauend handeln zu können. Er hat Bedürfnisse die du zu erfüllen hast. Du musst lernen auch andere Hunde zu lesen und Rückschlüsse aus beider Verhalten ziehen. Du musst lernen mit Aggressivität umzugehen ohne gleichzeitig selber aggressiv zu werden. Du musst lernen eine Respektsperson zu werden die ihren Hund souverän und sicher durch viele Widrigkeiten des Hundelebens führen kann. Um es auf einen Nenner zu bringen –du musst, dein Hund kann

Dabei ist es wirklich total Schnuppe, ob du einen Welpen, einen Junghund, einen schon älteren Hund dein Eigen nennst oder ob du dir einen Hund aus dem Tierschutz holst. Das Prinzip einer Erziehung ändert sich dabei nicht.

Meine Arbeit dabei, und das ist oft der schwierigste Part in der Hundeerziehung, ist der Umgang mit dir. Oft entsprechen deine Erwartungen so ganz und gar nicht der Natur deines Hundes. Auch das Schüler-Lehrer-Verhältnis muss auf einer Basis des Vertrauens und gegenseitiger Sympathie bestehen um letztendlich auch erfolgreich zu sein.     Na ja, manchmal machen auch die Wetterverhältnisse meine Arbeit etwas schwierig.

Es würde mich, vor allem aber für deinen Hund, freuen, wenn es mir gelungen wäre, dich von mir , meiner Hundeschule und von meinem Konzept zu überzeugen.

Bleibe mir gewogen und schnüffle ruhig noch etwas auf meiner Homepage herum

Manfred Gibisch